Datenschutzerklärung

 

Die­se Erklä­rung zum Daten­schutz (abge­kürzt als Erklä­rung) infor­miert Sie über die Ver­wen­dung per­so­nen­be­zo­ge­ner Daten bei der Nut­zung unse­rer Web­sei­ten.

Unter der nach­fol­gen­den Zif­fer 1 infor­mie­ren wir Sie über unse­re Kon­takt­mög­lich­kei­ten und die im Fol­gen­den ver­wen­de­ten Begrif­fe. Unter Zif­fer 2 folgt eine Erläu­te­rung der Daten­ver­ar­bei­tungs­vor­gän­ge auf unse­ren Web­sei­ten. Im Anschluss hier­an fin­den Sie unter Zif­fer 3 wei­te­re Infor­ma­tio­nen zu Ihren Rech­ten und unter Zif­fer 4 Infor­ma­tio­nen zu tech­ni­schen Maß­nah­men.

1. Kontaktdaten und Begrifflichkeiten

Ver­ant­wort­li­che Stel­le­Ver­ant­wort­li­che Stel­le im Sin­ne des Art. 4 Satz 7 DSGVO ist der im Impres­sum genann­te Betrei­ber die­ser Web­sei­te:

Ran­gel Vasev

Tele­fon: + 49 (0) 30 762 312 47
E‑Mail: info@ramar.berlin

Begrifflichkeiten
Personenbezogene Daten

Per­so­nen­be­zo­ge­ne Daten ent­hal­ten alle Infor­ma­tio­nen, die sich auf eine iden­ti­fi­zier­te oder iden­ti­fi­zier­ba­re natür­li­che Per­son (im Fol­gen­den „betrof­fe­ne Per­son“) bezie­hen; als iden­ti­fi­zier­bar wird eine natür­li­che Per­son ange­se­hen, die direkt oder indi­rekt iden­ti­fi­ziert wer­den kann. Es genügt eine Zuord­nung zu einer Ken­nung wie einem Namen oder Pseud­onym, zu einer Kenn­num­mer, zu Stand­ort­da­ten oder zu einer Online-Ken­nung. Es genü­gen aber auch beson­de­re Merk­ma­le zur Iden­ti­fi­zie­rung wie der Aus­druck der phy­si­schen, phy­sio­lo­gi­schen, gene­ti­schen, psy­chi­schen, wirt­schaft­li­chen, kul­tu­rel­len oder sozia­len Iden­ti­tät.

Dar­un­ter fal­len zum Bei­spiel Name, Anschrift, Tele­fon­num­mer, E‑Mail-Adres­se, aber auch die IP-Adres­se, selbst wenn die­se einer bestimm­ten Per­son nur indi­rekt oder zeit­wei­se zuge­ord­net ist.

Unter­schie­den wird auch zwi­schen per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten, die für die Begrün­dung und inhalt­li­che Aus­ge­stal­tung oder Ände­rung des Rechts­ver­hält­nis­ses erfor­der­lich sind (Bestands­da­ten) sowie per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten über die Inan­spruch­nah­me von Inter­net­sei­ten (Nut­zungs­da­ten).

Hyperlinks und externe Verweise

Hyper­links [umgangs­sprach­lich Link, zu deutsch in etwa: Ver­weis oder Ver­knüp­fung] stel­len einen Quer­ver­weis in einem Doku­ment dar und ent­spre­chen im Prin­zip Quel­len­an­ga­ben in einem gedruck­ten Doku­ment; die­se Quer­ver­wei­se kön­nen Sie aller­dings – anders als in einem Buch – durch einen Klick auf den Ver­weis auf­ru­fen. Typisch sind Ver­wei­se in einem Web­do­ku­ment wie die­sem. Die Ver­wei­se kön­nen meh­re­re Doku­men­te und auch Web­sei­ten ver­schie­de­ner Anbie­ter mit­ein­an­der ver­knüp­fen. In ihrer Gesamt­heit spie­geln die­se Ver­wei­se das World Wide Web (WWW) wie­der. Unter­schie­den wird zwi­schen inter­nen Ver­wei­sen und exter­nen Ver­wei­sen. Inter­ne Ver­wei­se ver­knüp­fen meh­re­re Text­pas­sa­gen oder auch Doku­men­te unter einer Domain, exter­ne Ver­wei­se füh­ren auf Domains, Web­sei­ten und Ser­ver ande­rer Anbie­ter.

Auf ande­ren Web­ser­vern kön­nen ande­re Daten­schutz­be­stim­mun­gen gel­ten. Ob ein Ver­weis auf eine exter­ne Web­sei­te vor­liegt, erkennt man bei einer genaue­ren Betrach­tung des Links. Das Ziel des Ver­wei­ses kön­nen Sie sich durch Ihren Brow­ser anzei­gen las­sen. Bit­te infor­mie­ren Sie sich hier­über in der Anlei­tung Ihres Brow­sers; in vie­len Web­brow­sers genügt es für eine Anzei­ge, wenn Sie mit der Maus über den Link strei­chen, ohne ihn zu kli­cken.

Einbetten fremder Inhalte

Manch­mal kann es zweck­mä­ßig sein, Inhal­te ande­rer Web­sei­ten in unser Design ein­zu­bet­ten. Sie sehen dann ande­re Inhal­te in unse­rem Design. Tech­nisch funk­tio­niert dies durch ein IFrame/Inlineframe. Die­ses zeigt ande­re Web­in­hal­te als selb­stän­di­ge Doku­men­te in einem defi­nier­ten Bereich des Brow­sers an, die Brow­ser­adress­zei­le nur die Adres­se der umge­ben­den Sei­te. Unse­re Web­sei­te wird als tech­ni­scher Rah­men ange­zeigt, der Inhalt stammt dann aller­dings von einem ande­ren Ser­ver. Sinn­voll ist dies bei­spiels­wei­se beim Abruf von Vide­os, die bei ande­ren Anbie­tern wie You­tube oder Vimeo gehos­tet wer­den.

Tech­nisch wer­den hier­durch Nut­zungs­da­ten an den Dritt­an­bie­ter über­tra­gen. Wel­che Daten die­ser für wei­te­re Zwe­cke ver­wen­det, kön­nen Sie der Daten­schutz­er­klä­rung des jewei­li­gen Anbie­ters ent­neh­men.

2. DatenverarbeitungsvorgängeNutzungsdaten

Bereits beim ers­ten Auf­ruf unse­rer Web­sei­ten über­trägt Ihr Web­brow­ser Nut­zungs­da­ten an unse­ren Web­ser­ver. Nur so kann unser Web­ser­ver Ihrem Web­brow­ser die Web­sei­te dar­stel­len. Die­se Nut­zungs­da­ten sind im HTTP/S‑Header vor­han­den, wer­den auto­ma­tisch von Ihnen gesen­det und wäh­rend der Dau­er des Sei­ten­auf­rufs genutzt. Sie beinhal­ten unter ande­rem:

  • den Namen der abge­ru­fe­nen Web­sei­te bzw. der auf­ge­ru­fe­nen Datei
  • das Datum und die Uhr­zeit des Abrufs­die Zeit­zo­nen­dif­fe­renz zur Green­wich Mean Time (GMT),
  • die über­tra­ge­ne Daten­men­ge,
  • eine Mel­dung über den erfolg­rei­chen Abruf (Zugriffs­sta­tus/HTTP-Sta­tus­code)
  • den Brow­ser­typ ein­schließ­lich der Ver­si­on und Spra­che sowie das Betriebs­sys­tem­die Refer­rer URL (zuvor besuch­te Sei­te),
  • die IP-Adres­se und den anfra­gen­den Pro­vi­der.

Wei­te­re Infor­ma­tio­nen über den HTTP-Hea­der kön­nen Sie sowohl bei Wiki­pe­dia aber auch in der Spe­zi­fi­ka­ti­on RFC 2616, dort im 14. Kapi­tel, nach­le­sen.

Die vor­ge­nann­ten Daten die­nen fol­gen­dem Zweck:

  • Tech­ni­scher Ver­bin­dungs­auf­bau der Web­site
  • Aus­wer­tung der Sys­tem­si­cher­heit und ‑sta­bi­li­tät
  • Admi­nis­tra­ti­ve Zwe­cke

Rechts­grund­la­ge die­ser Daten­ver­ar­bei­tung ist Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. f) DSGVO. Unser berech­tig­tes Inter­es­se folgt aus dem oben auf­ge­lis­te­ten Zweck der Daten­er­he­bung. Die erho­be­nen Daten ver­wen­den wir nicht, um Rück­schlüs­se auf Ihre Per­son zu zie­hen.

Datenerhebung bei Kontaktaufnahme

Sie kön­nen über unser Web­sei­ten-/Kon­kt­akt­for­mu­lar, aber auch tele­fo­nisch, per Fax, E‑Mail und mit ande­ren Kom­mu­ni­ka­ti­ons­mög­lich­kei­ten Kon­takt mit uns auf­neh­men. Ihre Anga­ben sind frei­wil­lig. Mit Ihren frei­wil­li­gen Anga­ben ver­ar­bei­ten wir zusätz­lich den Zeit­punkt der Anfra­ge sowie aus tech­ni­schen Grün­den Ihre im Zusam­men­hang mit dem Kom­mu­ni­ka­ti­ons­mit­tel ver­sand­ten Nut­zungs­da­ten wie Ruf­num­mer oder E‑Mail-Adres­se.

Sofern Sie eine Anfra­ge im Rah­men einer Ver­trags­be­zie­hung oder zur Ver­trags­an­bah­nung stel­len, erfolgt die Daten­ver­ar­bei­tung nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b) DSGVO. In allen ande­ren Fäl­len ver­ar­bei­ten wir Ihre Daten auf­grund Ihrer Ein­wil­li­gung ent­spre­chend Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a) DSGVO.

Die erho­be­nen Daten nut­zen wir zur indi­vi­du­el­len Kom­mu­ni­ka­ti­on mit Ihnen, zur Ver­trags­an­bah­nung bzw. ‑durch­füh­rung. Die für die Benut­zung des Kon­takt­for­mu­lars von uns erho­be­nen per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten wer­den nach Erle­di­gung der von Ihnen gestell­ten Anfra­ge, spä­tes­tens nach Ablauf der gesetz­li­chen Auf­be­wah­rungs­pflich­ten gelöscht.

Bit­te beach­ten Sie im Zusam­men­hang mit E‑Mails: Trotz unse­rer umfas­sen­den tech­ni­schen und orga­ni­sa­to­ri­schen Maß­nah­men zum Schutz Ihrer Daten weist die Kom­mu­ni­ka­ti­on per E‑Mail Sicher­heits­lü­cken auf. Wenn Sie ver­trau­li­che Infor­ma­tio­nen über­mit­teln wol­len, raten wir Ihnen zu einer ver­schlüs­sel­ten Über­tra­gung, bei­spiels­wei­se mit­tels PGP oder S/MIME.

Nutzung unseres Newsletters

Für den Emp­fang unse­res News­let­ters genügt die Anga­be einer E‑Mail-Adres­se.

Wenn Sie sich für unse­ren News­let­ter ent­schei­den, erhal­ten Sie die­sen auf­grund Ihrer aus­drück­li­chen Ein­wil­li­gung. Rechts­grund­la­ge ist dann Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. a) DSGVO. Wir ver­wen­den die E‑Mail-Adres­se aus­schließ­lich zum Ver­sand des News­let­ters. Ihre Abmel­dung ist jeder­zeit mög­lich, zum Bei­spiel über einen Link am Ende eines jeden News­let­ters. Sie kön­nen uns aber auch auf ande­rem Weg Ihren Abmel­de­wunsch mit­tei­len, zum Bei­spiel tele­fo­nisch, mit­tels Brief, Fax oder E‑Mail.

Versand des E‑Mail-Newsletters an Bestandskunden

Wenn Sie uns Ihre E‑Mailadresse beim Kauf von Waren bzw. Dienst­leis­tun­gen zur Ver­fü­gung gestellt haben, behal­ten wir uns vor, Ihnen regel­mä­ßig Ange­bo­te zu ähn­li­chen Waren bzw. Dienst­leis­tun­gen, wie den bereits gekauf­ten, aus unse­rem Sor­ti­ment per E‑Mail zuzu­sen­den. Hier­für müs­sen wir gemäß § 7 Abs. 3 UWG kei­ne geson­der­te Ein­wil­li­gung von Ihnen ein­ho­len. Die Daten­ver­ar­bei­tung erfolgt inso­weit allein auf Basis unse­res berech­tig­ten Inter­es­ses an per­so­na­li­sier­ter Direkt­wer­bung gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Haben Sie der Nut­zung Ihrer E‑Mailadresse zu die­sem Zweck anfäng­lich wider­spro­chen, fin­det ein Mail­ver­sand unse­rer­seits nicht statt. Sie sind berech­tigt, der Nut­zung Ihrer E‑Mailadresse zu dem vor­be­zeich­ne­ten Wer­be­zweck jeder­zeit mit Wir­kung für die Zukunft durch eine Mit­tei­lung an den zu Beginn genann­ten Ver­ant­wort­li­chen zu wider­spre­chen. Hier­für fal­len für Sie ledig­lich Über­mitt­lungs­kos­ten nach den Basis­ta­ri­fen an. Nach Ein­gang Ihres Wider­spruchs wird die Nut­zung Ihrer E‑Mailadresse zu Wer­be­zwe­cken unver­züg­lich ein­ge­stellt.

Speicherung von Cookies

Ein Coo­kie ist eine klei­ne Daten­da­tei, die eine Zei­chen­fol­ge ent­hält und die wäh­rend des Besuchs unse­rer Web­sei­te auf Ihrem End­ge­rät (zum Bei­spiel Desk­top-PC, Smart­pho­ne oder Tablet) gene­riert und gespei­chert wird. Ein Coo­kie kann nur die Infor­ma­tio­nen ent­hal­ten, die wir an Ihren Cli­ent sen­den; wei­ter­ge­hen­de Daten auf Ihrem Gerät las­sen sich damit nicht aus­le­sen. Mit Hil­fe die­ser Coo­kies lässt sich Ihr End­ge­rät – aber nicht unmit­tel­bar des­sen Nut­zer – wie­der­erken­nen.

So genann­te Ses­si­on-Coo­kies ent­hal­ten eine zufäl­lig erzeug­te, ein­deu­ti­ge Iden­ti­fi­ka­ti­ons­num­mer. Anhand die­ser kann unser Ser­ver erken­nen, wel­che Sei­ten der Web­sei­te der Nut­zer wäh­rend der jewei­li­gen „Ses­si­on“ bereits besucht hat. Sie wer­den übli­cher­wei­se nach Been­di­gung der Ses­si­on auto­ma­tisch gelöscht. Alter­na­tiv kann die Ses­si­on-ID auf dem Ser­ver gespei­chert oder im Uni­form Resour­ce Iden­ti­fier (URI) über­tra­gen wer­den. Im Gegen­satz zu Ses­si­on-Coo­kies wer­den tem­po­rä­re Coo­kies für einen kon­kre­ten Zeit­raum auf dem Cli­ent gespei­chert. Ein frü­he­rer Besuch der Web­sei­te wird anhand des tem­po­rä­ren Coo­kies erkannt und die vor­he­ri­gen Ein­stel­lun­gen bei­be­hal­ten.

Coo­kies die­nen dem Zweck die Nut­zung der Web­sei­te und das Benut­zer­pro­fil indi­vi­du­ell zu gestal­ten. So müs­sen bereits getä­tig­te Ein­stel­lun­gen bei einem erneu­ten Besuch nicht erneut ein­ge­ge­ben wer­den. Sie kön­nen aber auch dazu die­nen, die Nut­zung der Web­site sta­tis­tisch zu erfas­sen und zum Zwe­cke der Opti­mie­rung aus­zu­wer­ten. Die Anzahl der Besu­cher unse­rer Web­sei­te und die Häu­fig­keit des Auf­rufs der ein­zel­nen Sei­ten geben uns Auf­schluss dar­über, ob Inter­es­se an wei­te­ren Bei­trä­gen ver­gleich­ba­rer Art in Zukunft bestehen könn­te.

Rechts­grund­la­ge ist Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. f) DSGVO. Die durch Coo­kies ver­ar­bei­te­ten Daten sind zur nut­zer­in­di­vi­du­el­len Gestal­tung der Web­sei­te und zu deren Opti­mie­rung erfor­der­lich. Über­wie­gen­de Inter­es­sen oder Grund­rech­te und Grund­frei­hei­ten Drit­ter sind nicht ersicht­lich. Der Ein­satz der Coo­kies lässt sich in den Sicher­heits­ein­stel­lun­gen Ihres Brow­sers (wie Chro­me, Fire­fox, Safa­ri) beschrän­ken und auch ganz ver­hin­dern. Coo­kies las­sen sich jeder­zeit löschen. Infor­ma­tio­nen hier­zu fin­den Sie in den Bedie­nungs­hil­fen des Brow­sers. Man­che Coo­kies wer­den nur mit ihrer expli­zi­ten Ein­wil­li­gung gespei­chert; In die­sen Fäl­len ist Rechts­grund­la­ge Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. a) DSGVO.

Datenübermittlung an Dritte

Wir ver­ar­bei­ten und über­mit­teln Ihre per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten nur unter fol­gen­den Vor­aus­set­zun­gen an Drit­te:

  • Sie haben Ihre Ein­wil­li­gung hier­zu erteilt, Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. a) DSGVO.
  • Die Über­mitt­lung ist für die Abwick­lung eines Ver­trags oder die Ver­trags­an­bah­nung erfor­der­lich, Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. b) DSGVO.
  • Es besteht eine recht­li­che Ver­pflich­tung, der wir unter­lie­gen, Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. c) DSGVO,
  • Zum Schutz lebens­wich­ti­ger Inter­es­sen einer natür­li­chen Per­son, Art. 6 Abs. 1 Satz 1lit. d) DSGVO,
  • Die Ver­ar­bei­tung ist für die Wahr­neh­mung einer Auf­ga­be erfor­der­lich, die im öffent­li­chen Inter­es­se liegt oder in Aus­übung öffent­li­cher Gewalt erfolgt, sofern uns eine sol­che über­tra­gen wur­de, Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. e) DSGVO.
  • Die Ver­ar­bei­tung ist zur Wah­rung unse­rer berech­tig­ten Inter­es­sen oder eines Drit­ten erfor­der­lich, sofern nicht die Inter­es­sen oder Grund­rech­te und Grund­frei­hei­ten der betrof­fe­nen Per­son, die den Schutz per­so­nen­be­zo­ge­ner Daten erfor­dern, über­wie­gen, Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. f) DSGVO. Dies beinhal­tet bei­spiels­wei­se die Gel­tend­ma­chung, Aus­übung oder Ver­tei­di­gung von Rechts­an­sprü­chen.
Analyse der Webseitenbesucher (Tracking)

Unse­re Tracking-Maß­nah­men beru­hen auf Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO. Sie die­nen der sta­tis­ti­schen Erfas­sung der Web­sei­ten­be­su­che und damit der bedarfs­ge­rech­ten Gestal­tung sowie fort­lau­fen­den Opti­mie­rung der Web­sei­te.

Tracking mit Google Analytics

Hier­zu set­zen wir Goog­le Ana­ly­tics ein, einen Web­ana­ly­se­dienst der Goog­le Inc., 1600 Amphi­theat­re Park­way Moun­tain View CA 94043, USA („Goog­le“). Die­ser Web­ana­ly­se­dienst funk­tio­niert mit­tels pseud­ony­mi­sier­ter Nut­zungs­pro­fi­le und Coo­kies. Letz­te­re ent­hal­ten Infor­ma­tio­nen über Ihre Benut­zung die­ser Web­site ein­schließ­lich

  • Brow­ser-Typ/-Ver­si­on
  • Betriebs­sys­tem
  • Refer­rer-URL (Adres­se der zuvor besuch­ten Web­sei­te)
  • Host­na­me des zugrei­fen­den Rech­ners (IP-Adres­se)
  • Uhr­zeit der Ser­ver­an­fra­ge

Die­se Infor­ma­tio­nen über die Benut­zung der Web­site wer­den an einen Ser­ver von Goog­le in den USA über­tra­gen und dort gespei­chert. Goog­le ermög­licht uns die Nut­zung der Web­site zu Zwe­cken der Markt­for­schung und bedarfs­ge­rech­ten Gestal­tung aus­zu­wer­ten; dazu wer­den die vor­ste­hen­den Daten auch gra­fisch ver­ar­bei­tet. Die Daten wer­den nur dann an Drit­te über­tra­gen, sofern dies gesetz­lich vor­ge­schrie­ben ist oder soweit Drit­te die­se Daten im Auf­trag ver­ar­bei­ten. Die IP-Adres­se wer­den nicht mit ande­ren Daten von Goog­le zusam­men­ge­führt. Hier­zu wird die IP-Adres­sen anony­mi­siert, so dass eine Zuord­nung nicht mög­lich ist (IP-Mas­king).

So kön­nen Sie die Aus­wer­tung ver­hin­dern

Die Spei­che­rung der Coo­kies kann durch eine Ein­stel­lung des Brow­sers ver­hin­dert wer­den. Der Erfas­sung der durch das Coo­kie erzeug­ten und auf die Nut­zung der Web­site bezo­ge­nen Daten (ein­schließ­lich der IP-Adres­se) an Goog­le sowie die Ver­ar­bei­tung die­ser Daten durch Goog­le kann durch ein unter dem nach­fol­gen­den Link (https://tools.google.com/dlpage/gaoptout?hl=de) abruf­ba­res Plugin ver­hin­dert wer­den.

Die Erfas­sung durch Goog­le Ana­ly­tics kann auch durch einen Klick auf den nach­fol­gen­den Link ver­hin­dert wer­den. Es wird ein Opt-Out-Coo­kie gesetzt, das die zukünf­ti­ge Erfas­sung der Daten beim Besuch der Web­site auf die­sem End­ge­rät ver­hin­dern soll, solan­ge das Coo­kie auf dem End­ge­rät vor­han­den ist; wenn Sie das Coo­kie löschen und Goog­le Ana­ly­tics wei­ter ver­hin­dern wol­len, müs­sen Sie es erneut set­zen: Goog­le Ana­ly­tics deak­ti­vie­ren

 

Nähe­re Infor­ma­tio­nen zu Nut­zungs­be­din­gun­gen und Daten­schutz bei Goog­le fin­den Sie unter: https://www.google.com/analytics/terms/de.html bzw. unter: https://www.google.com/analytics/learn/privacy.html.

Wir beach­ten die Emp­feh­lun­gen der Daten­schutz­be­hör­den zum Ein­satz von Goog­le Ana­ly­tics. Hier­zu haben wir auch einen Ver­trag zur Auf­trags­ver­ar­bei­tung mit Goog­le geschlos­sen.

Google Web Fonts

Zur ein­heit­li­chen Dar­stel­lung von Schrift­ar­ten nut­zen wir so genann­te Web Fonts. Die­se stellt uns die Goog­le LLC, 1600 Amphi­theat­re Park­way, Moun­tain View, CA 94043 USA zur Ver­fü­gung. Bei Auf­ruf einer Sei­te lädt Ihr Brow­ser die Web Fonts in ihren Brow­ser­cache, um Tex­te und Schrift­ar­ten kor­rekt anzu­zei­gen. Zu die­sem Zweck nimmt der von Ihnen ver­wen­de­te Brow­ser Ver­bin­dung zu den Ser­vern von Goog­le auf. Hier­durch erhält Goog­le Kennt­nis über die Nut­zungs­da­ten. Rechts­grund­la­ge ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO.

Wenn Ihr Brow­ser Web Fonts nicht unter­stützt, wird eine Stan­dard­schrift von Ihrem Com­pu­ter genutzt.

Wei­te­re Infor­ma­tio­nen zu Goog­le Web Fonts fin­den Sie unter https://developers.google.com/fonts/faq und in der Daten­schutz­er­klä­rung von Goog­le: https://www.google.com/policies/privacy/.

Google Maps

Die­se Sei­te nutzt den Kar­ten­dienst Goog­le Maps, einen Dienst der Goog­le Inc., 1600 Amphi­theat­re Park­way, Moun­tain View, CA 94043, USA.

Aus tech­ni­schen Grün­den wer­den für die Nut­zung des Kar­ten­diens­tes Nut­zungs­da­ten, ein­schließ­lich Ihrer IP-Adres­se an einen Ser­ver von Goog­le in den USA über­tra­gen. Wir haben kei­nen Ein­fluss auf die­se Daten­über­tra­gung.

Die Nut­zung von Goog­le Maps ver­folgt den Zweck und damit unser berech­tig­tes Inter­es­se, Ihnen mit einer ein­fa­chen Kar­ten­dar­stel­lung den Weg zu uns zu beschrei­ben. Zu die­sem Zweck haben wir den Kar­ten­dienst ein­ge­bun­den.

Rechts­grund­la­ge für die­ses berech­tig­te Inter­es­se der Daten­ver­ar­bei­tung ist Art. 6 Abs. 1 lit. f) DSGVO.

Mehr Infor­ma­tio­nen zum Umgang mit Nut­zer­da­ten bei Goog­le fin­den Sie in der Daten­schutz­er­klä­rung von Goog­le: https://www.google.de/intl/de/policies/privacy/

Einbetten von Videos (Vimeo)

Für das Ein­bet­ten der Vide­os nut­zen wir den Dienst des Video­por­tals vimeo der Vimeo LLC, 555 West 18th Street, New York, New York 10011 USA. Bereits vor dem Star­ten des Vide­os wird eine Ver­bin­dung mit dem Ser­ver von vimeo.com auf­ge­baut und die zur Dar­stel­lung erfor­der­li­chen Daten über­mit­telt. Die­ser Ser­ver befin­det sich in einem Land außer­halb der Euro­päi­schen Uni­on. Hier­bei erhält vimeo aus tech­ni­schen Grün­den Nut­zungs­da­ten über­mit­telt, ein­schließ­lich Ihrer IP-Adres­se sowie Infor­ma­tio­nen dar­über, wel­che Sei­te Sie besucht haben.

Die Nut­zung des Diens­tes erfolgt im Inter­es­se einer anspre­chen­den Dar­stel­lung unse­rer Web­sei­te und der Ihnen ange­bo­te­nen Vide­os. Dies stellt ein berech­tig­tes Inter­es­se im Sin­ne von Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO dar.Weitere Infor­ma­tio­nen zum Umgang mit Nut­zer­da­ten lesen Sie in der Daten­schutz­er­klä­rung von Vimeo unter https://vimeo.com/privacy.

Einbetten von Videos (Youtube)

Für das Ein­bet­ten der Vide­os nut­zen wir den Dienst des Video­por­tals You­Tube der You­Tube, LLC, 901 Cher­ry Ave., San Bru­no, CA 94066, USA. Bereits vor dem Star­ten des Vide­os wird eine Ver­bin­dung mit dem Ser­ver von vimeo.com auf­ge­baut und die zur Dar­stel­lung erfor­der­li­chen Daten über­mit­telt. Die­ser Ser­ver befin­det sich in einem Land außer­halb der Euro­päi­schen Uni­on. Hier­bei erhält vimeo aus tech­ni­schen Grün­den Nut­zungs­da­ten über­mit­telt, ein­schließ­lich Ihrer IP-Adres­se sowie Infor­ma­tio­nen dar­über, wel­che Sei­te Sie besucht haben.

Wei­te­re Infor­ma­tio­nen zum Umgang mit Nut­zer­da­ten lesen Sie in der Daten­schutz­er­klä­rung von You­Tube unter https://www.google.de/intl/de/policies/privacy.

Nutzung von Facebook-Plugins (Like-Button)

Auf unse­ren Sei­ten sind Plugins des sozia­len Netz­werks Face­book, 1601 South Cali­for­nia Ave­nue, Palo Alto, CA 94304, USA inte­griert. Die Face­book-Plugins erken­nen Sie an dem Face­book-Logo oder dem „Like-But­ton“ („Gefällt mir“) auf unse­rer Sei­te. Eine Über­sicht über die Face­book-Plugins fin­den Sie hier: http://developers.facebook.com/docs/plugins/ Wenn Sie unse­re Sei­ten besu­chen, wird über das Plugin eine direk­te Ver­bin­dung zwi­schen Ihrem Brow­ser und dem Face­book-Ser­ver her­ge­stellt. Face­book erhält dadurch die Infor­ma­ti­on, dass Sie mit Ihrer IP-Adres­se unse­re Sei­te besucht haben. Wenn Sie den Face­book „Like-But­ton“ ankli­cken wäh­rend Sie in Ihrem Face­book-Account ein­ge­loggt sind, kön­nen Sie die Inhal­te unse­rer Sei­ten auf Ihrem Face­book-Pro­fil ver­lin­ken. Dadurch kann Face­book den Besuch unse­rer Sei­ten Ihrem Benut­zer­kon­to zuord­nen. Wir wei­sen dar­auf hin, dass wir als Anbie­ter der Sei­ten kei­ne Kennt­nis vom Inhalt der über­mit­tel­ten Daten sowie deren Nut­zung durch Face­book erhal­ten. Wei­te­re Infor­ma­tio­nen hier­zu fin­den Sie in der Daten­schutz­er­klä­rung von face­book unter https://de-de.facebook.com/policy.php

Wenn Sie nicht wün­schen, dass Face­book den Besuch unse­rer Sei­ten Ihrem Face­book-Nut­zer­kon­to zuord­nen kann, log­gen Sie sich bit­te aus Ihrem Face­book-Benut­zer­kon­to aus.

Datenverarbeitung bei Eröffnung eines Kundenkontos und zur Vertragsabwicklung

Gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO wer­den per­so­nen­be­zo­ge­ne Daten wei­ter­hin erho­ben und ver­ar­bei­tet, wenn Sie uns die­se zur Durch­füh­rung eines Ver­tra­ges oder bei der Eröff­nung eines Kun­den­kon­tos mit­tei­len. Wel­che Daten erho­ben wer­den, ist aus den jewei­li­gen Ein­ga­be­for­mu­la­ren ersicht­lich. Eine Löschung Ihres Kun­den­kon­tos ist jeder­zeit mög­lich und kann durch eine Nach­richt an die o.g. Adres­se des Ver­ant­wort­li­chen erfol­gen. Wir spei­chern und ver­wen­den die von Ihnen mit­ge­teil­ten Daten zur Ver­trags­ab­wick­lung. Nach voll­stän­di­ger Abwick­lung des Ver­tra­ges oder Löschung Ihres Kun­den­kon­tos wer­den Ihre Daten mit Rück­sicht auf steu­er- und han­dels­recht­li­che Auf­be­wah­rungs­fris­ten gesperrt und nach Ablauf die­ser Fris­ten gelöscht, sofern Sie nicht aus­drück­lich in eine wei­te­re Nut­zung Ihrer Daten ein­ge­wil­ligt haben oder eine gesetz­lich erlaub­te wei­te­re Daten­ver­wen­dung von unse­rer Sei­te vor­be­hal­ten wur­de.

Datenverarbeitung zur Bestellabwicklung

Zur Abwick­lung Ihrer Bestel­lung arbei­ten wir mit dem / den nach­ste­hen­den Dienst­leis­tern zusam­men, die uns ganz oder teil­wei­se bei der Durch­füh­rung geschlos­se­ner Ver­trä­ge unter­stüt­zen. An die­se Dienst­leis­ter wer­den nach Maß­ga­be der fol­gen­den Infor­ma­tio­nen gewis­se per­so­nen­be­zo­ge­ne Daten über­mit­telt.

Die von uns erho­be­nen per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten wer­den im Rah­men der Ver­trags­ab­wick­lung an das mit der Lie­fe­rung beauf­trag­te Trans­port­un­ter­neh­men wei­ter­ge­ge­ben, soweit dies zur Lie­fe­rung der Ware erfor­der­lich ist. Ihre Zah­lungs­da­ten geben wir im Rah­men der Zah­lungs­ab­wick­lung an das beauf­trag­te Kre­dit­in­sti­tut wei­ter, sofern dies für die Zah­lungs­ab­wick­lung erfor­der­lich ist. Sofern Zah­lungs­dienst­leis­ter ein­ge­setzt wer­den, infor­mie­ren wir Sie hier­über nach­ste­hend expli­zit. Rechts­grund­la­ge für die Wei­ter­ga­be der Daten ist Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO.

Verwendung von Paymentdienstleistern (Zahlungsdiensten)
  • Paypal

Bei Zah­lung via PayPal, Kre­dit­kar­te via PayPal, Last­schrift via PayPal oder – falls ange­bo­ten – “Kauf auf Rech­nung” oder „Raten­zah­lung“ via PayPal geben wir Ihre Zah­lungs­da­ten im Rah­men der Zah­lungs­ab­wick­lung an die PayPal (Euro­pe) S.a.r.l. et Cie, S.C.A., 22–24 Bou­le­vard Roy­al, L‑2449 Luxem­bourg (nach­fol­gend “PayPal”), wei­ter. Die Wei­ter­ga­be erfolgt gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO und nur inso­weit, als dies für die Zah­lungs­ab­wick­lung erfor­der­lich ist.

PayPal behält sich für die Zah­lungs­me­tho­den Kre­dit­kar­te via PayPal, Last­schrift via PayPal oder – falls ange­bo­ten – “Kauf auf Rech­nung” oder „Raten­zah­lung“ via PayPal die Durch­füh­rung einer Boni­täts­aus­kunft vor. Hier­für wer­den Ihre Zah­lungs­da­ten gege­be­nen­falls gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO auf Basis des berech­tig­ten Inter­es­ses von PayPal an der Fest­stel­lung Ihrer Zah­lungs­fä­hig­keit an Aus­kunftei­en wei­ter­ge­ge­ben. Das Ergeb­nis der Boni­täts­prü­fung in Bezug auf die sta­tis­ti­sche Zah­lungs­aus­fall­wahr­schein­lich­keit ver­wen­det PayPal zum Zweck der Ent­schei­dung über die Bereit­stel­lung der jewei­li­gen Zah­lungs­me­tho­de. Die Boni­täts­aus­kunft kann Wahr­schein­lich­keits­wer­te ent­hal­ten (sog. Score-Wer­te). Soweit Score-Wer­te in das Ergeb­nis der Boni­täts­aus­kunft ein­flie­ßen, haben sie ihre Grund­la­ge in einem wis­sen­schaft­lich aner­kann­ten mathe­ma­tisch-sta­tis­ti­schen Ver­fah­ren. In die Berech­nung der Score-Wer­te flie­ßen unter ande­rem, aber nicht aus­schließ­lich, Anschrif­ten­da­ten ein. Wei­te­re daten­schutz­recht­li­che Infor­ma­tio­nen, unter ande­rem zu den ver­wen­de­ten Aus­kunftei­en, ent­neh­men Sie bit­te der Daten­schutz­er­klä­rung von PayPal: https://www.paypal.com/de/webapps/mpp/ua/privacy-full

Sie kön­nen die­ser Ver­ar­bei­tung Ihrer Daten jeder­zeit durch eine Nach­richt an PayPal wider­spre­chen. Jedoch bleibt PayPal ggf. wei­ter­hin berech­tigt, Ihre per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten zu ver­ar­bei­ten, sofern dies zur ver­trags­ge­mä­ßen Zah­lungs­ab­wick­lung erfor­der­lich ist.

  • Stri­pe

Wenn Sie sich für eine Zah­lungs­art des Pay­m­ent­dienst­leis­ters Stri­pe ent­schei­den, erfolgt die Zah­lungs­ab­wick­lung über den Pay­m­ent­dienst­leis­ter Stri­pe Pay­ments Euro­pe Ltd., 1 Grand Canal Street Lower, Grand Canal Dock, Dub­lin, Irland, an den wir Ihre im Rah­men des Bestell­vor­gangs mit­ge­teil­ten Infor­ma­tio­nen nebst den Infor­ma­tio­nen über Ihre Bestel­lung (Name, Anschrift, Kon­to­num­mer, Bank­leit­zahl, evtl. Kre­dit­kar­ten­num­mer, Rech­nungs­be­trag, Wäh­rung und Trans­ak­ti­ons­num­mer) gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO wei­ter­ge­ben. Die Wei­ter­ga­be Ihrer Daten erfolgt aus­schließ­lich zum Zwe­cke der Zah­lungs­ab­wick­lung mit dem Pay­ment-Dienst­leis­ter Stri­pe Pay­ments Euro­pe Ltd. und nur inso­weit, als sie hier­für erfor­der­lich ist. Nähe­re Infor­ma­tio­nen zum Daten­schutz von Stri­pe fin­den Sie unter der URL https://stripe.com/de/privacy#translation.

Google reCAPTCHA

Auf die­ser Web­site ver­wen­den wir auch die reCAP­T­CHA Funk­ti­on von Goog­le Ire­land Limi­ted, Gor­don House, 4 Bar­row St, Dub­lin, D04 E5W5, Irland („Goog­le“). Die­se Funk­ti­on dient vor allem zur Unter­schei­dung, ob eine Ein­ga­be durch eine natür­li­che Per­son erfolgt oder miss­bräuch­lich durch maschi­nel­le und auto­ma­ti­sier­te Ver­ar­bei­tung erfolgt. Der Dienst umfasst den Ver­sand der IP-Adres­se und ggf. wei­te­rer von Goog­le für den Dienst reCAP­T­CHA benö­tig­ter Daten an Goog­le und erfolgt gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO auf Basis unse­res berech­tig­ten Inter­es­ses an der Fest­stel­lung der indi­vi­du­el­len Eigen­ver­ant­wor­tung im Inter­net und der Ver­mei­dung von Miss­brauch und Spam. Im Rah­men der Nut­zung von Goog­le reCAP­T­CHA kann es auch zu einer Über­mitt­lung von per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten an die Ser­ver der Goog­le LLC. in den USA kommen.Für den Fall der Über­mitt­lung von per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten an die Goog­le LLC. mit Sitz in den USA, hat sich Goog­le LLC. für das us-euro­päi­sche Daten­schutz­über­ein­kom­men „Pri­va­cy Shield“ zer­ti­fi­ziert, wel­ches die Ein­hal­tung des in der EU gel­ten­den Daten­schutz­ni­veaus gewähr­leis­tet. Ein aktu­el­les Zer­ti­fi­kat kann hier ein­ge­se­hen wer­den: https://www.privacyshield.gov/list

Wei­ter­füh­ren­de Infor­ma­tio­nen zu Goog­le reCAP­T­CHA sowie die Daten­schutz­er­klä­rung von Goog­le kön­nen Sie ein­se­hen unter: https://www.google.com/intl/de/policies/privacy/

Soweit recht­lich erfor­der­lich, haben wir zur vor­ste­hend dar­ge­stell­ten Ver­ar­bei­tung Ihrer Daten Ihre Ein­wil­li­gung gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO ein­ge­holt. Sie kön­nen Ihre erteil­te Ein­wil­li­gung jeder­zeit mit Wir­kung für die Zukunft wider­ru­fen. Um Ihren Wider­ruf aus­zu­üben, befol­gen Sie bit­te die vor­ste­hend geschil­der­te Mög­lich­keit zur Vor­nah­me eines Wider­spruchs.

Dauer der Speicherung personenbezogener Daten

Die Dau­er der Spei­che­rung von per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten bemisst sich anhand der jewei­li­gen Rechts­grund­la­ge, am Ver­ar­bei­tungs­zweck und – sofern ein­schlä­gig – zusätz­lich anhand der jewei­li­gen gesetz­li­chen Auf­be­wah­rungs­frist (z.B. han­dels- und steu­er­recht­li­che Auf­be­wah­rungs­fris­ten).

Bei der Ver­ar­bei­tung von per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten auf Grund­la­ge einer aus­drück­li­chen Ein­wil­li­gung gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO wer­den die­se Daten so lan­ge gespei­chert, bis der Betrof­fe­ne sei­ne Ein­wil­li­gung widerruft.Existieren gesetz­li­che Auf­be­wah­rungs­fris­ten für Daten, die im Rah­men rechts­ge­schäft­li­cher bzw. rechts­ge­schäfts­ähn­li­cher Ver­pflich­tun­gen auf der Grund­la­ge von Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO ver­ar­bei­tet wer­den, wer­den die­se Daten nach Ablauf der Auf­be­wah­rungs­fris­ten rou­ti­ne­mä­ßig gelöscht, sofern sie nicht mehr zur Ver­trags­er­fül­lung oder Ver­trags­an­bah­nung erfor­der­lich sind und/oder unse­rer­seits kein berech­tig­tes Inter­es­se an der Wei­ter­spei­che­rung fort­be­steht.

Bei der Ver­ar­bei­tung von per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten auf Grund­la­ge von Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO wer­den die­se Daten so lan­ge gespei­chert, bis der Betrof­fe­ne sein Wider­spruchs­recht nach Art. 21 Abs. 1 DSGVO aus­übt, es sei denn, wir kön­nen zwin­gen­de schutz­wür­di­ge Grün­de für die Ver­ar­bei­tung nach­wei­sen, die die Inter­es­sen, Rech­te und Frei­hei­ten der betrof­fe­nen Per­son über­wie­gen, oder die Ver­ar­bei­tung dient der Gel­tend­ma­chung, Aus­übung oder Ver­tei­di­gung von Rechts­an­sprü­chen.

Bei der Ver­ar­bei­tung von per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten zum Zwe­cke der Direkt­wer­bung auf Grund­la­ge von Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO wer­den die­se Daten so lan­ge gespei­chert, bis der Betrof­fe­ne sein Wider­spruchs­recht nach Art. 21 Abs. 2 DSGVO ausübt.Sofern sich aus den sons­ti­gen Infor­ma­tio­nen die­ser Erklä­rung über spe­zi­fi­sche Ver­ar­bei­tungs­si­tua­tio­nen nichts ande­res ergibt, wer­den gespei­cher­te per­so­nen­be­zo­ge­ne Daten im Übri­gen dann gelöscht, wenn sie für die Zwe­cke, für die sie erho­ben oder auf sons­ti­ge Wei­se ver­ar­bei­tet wur­den, nicht mehr not­wen­dig sind.

3. Rechte als Betroffener

Betrof­fe­ne haben das Recht,

  • Aus­kunft über die von uns ver­ar­bei­te­ten per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten zu ver­lan­gen, Art. 15 DSGVO. Dies beinhal­tet die Aus­kunft über die Ver­ar­bei­tungs­zwe­cke, die Kate­go­rie der per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten, die Kate­go­rien von Emp­fän­gern, gegen­über denen Daten offen­ge­legt wur­den oder wer­den, die geplan­te Spei­cher­dau­er, das Bestehen eines Rechts auf Berich­ti­gung, Löschung, Ein­schrän­kung der Ver­ar­bei­tung oder Wider­spruch, das Bestehen eines Beschwer­de­rechts, die Her­kunft der Daten, sofern die­se nicht bei uns erho­ben wur­den. Fer­ner kön­nen sie Aus­kunft über das Bestehen einer auto­ma­ti­sier­ten Ent­schei­dungs­fin­dung ein­schließ­lich Pro­filing und ggf. aus­sa­ge­kräf­ti­gen Infor­ma­tio­nen zu deren Ein­zel­hei­ten ver­lan­gen;
  • unver­züg­lich die Berich­ti­gung unrich­ti­ger oder Ver­voll­stän­di­gung der bei uns gespei­cher­ten per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten zu ver­lan­gen, Art. 16 DSGVO;
  • die Löschung der bei uns gespei­cher­ten per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten zu ver­lan­gen, soweit nicht die Ver­ar­bei­tung zur Aus­übung des Rechts auf freie Mei­nungs­äu­ße­rung und Infor­ma­ti­on, zur Erfül­lung einer recht­li­chen Ver­pflich­tung, aus Grün­den des öffent­li­chen Inter­es­ses oder zur Gel­tend­ma­chung, Aus­übung oder Ver­tei­di­gung von Rechts­an­sprü­chen erfor­der­lich ist, Art. 17 DSGVO;
  • die Ein­schrän­kung der Ver­ar­bei­tung per­so­nen­be­zo­ge­ner Daten zu ver­lan­gen, soweit die Rich­tig­keit der Daten bestrit­ten wird, die Ver­ar­bei­tung unrecht­mä­ßig ist, der Betrof­fe­ne aber deren Löschung ablehnt und wir die Daten nicht mehr benö­ti­gen, er jedoch die­se zur Gel­tend­ma­chung, Aus­übung oder Ver­tei­di­gung von Rechts­an­sprü­chen benö­tigt oder er gemäß Art. 21 DSGVO Wider­spruch gegen die Ver­ar­bei­tung ein­ge­legt hat, Art. 18 DSGVO;
  • die per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten, die Betrof­fe­ne uns bereit­ge­stellt haben, in einem struk­tu­rier­ten, gän­gi­gen und maschi­nen­le­se­ba­ren For­mat zu erhal­ten oder die Über­mitt­lung an einen ande­ren Ver­ant­wort­li­chen zu ver­lan­gen, Art. 20 DSGVO;
  • die ein­mal erteil­te Ein­wil­li­gung jeder­zeit gegen­über uns zu wider­ru­fen. Dies hat zur Fol­ge, dass wir die Daten­ver­ar­bei­tung, die auf die­ser Ein­wil­li­gung beruh­te, für die Zukunft nicht mehr fort­füh­ren dür­fen, Art. 7 Abs. 3 DSGVO und
  • sich bei einer Auf­sichts­be­hör­de zu beschwe­ren, Art. 77 DSGVO. In der Regel kön­nen Betrof­fe­ne sich hier­für an die Auf­sichts­be­hör­de Ihres übli­chen Auf­ent­halts­or­tes oder Arbeits­plat­zes oder unse­res Betriebs­sit­zes wen­den. Zustän­di­ge Auf­sichts­be­hör­de ist der Lan­des­da­ten­schutz­be­auf­trag­te des Bun­des­lan­des, in dem wir unse­ren Sitz haben. Des­sen Kon­takt­da­ten fin­den Sie unter dem nach­fol­gen­den exter­nen Link: https://www.bfdi.bund.de/DE/Infothek/Anschriften_Links/anschriften_links-node.html.

Im Fal­le der Ver­ar­bei­tung per­so­nen­be­zo­ge­ner Daten auf­grund berech­tig­ter Inter­es­sen nach Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. f) DSGVO haben Betrof­fe­ne ein Wider­spruchs­recht. Sie kön­nen Wider­spruch gegen die Ver­ar­bei­tung der per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten ein­le­gen. Es müs­sen Grün­de vor­lie­gen, die sich aus deren beson­de­ren Situa­ti­on erge­ben oder der Wider­spruch muss sich gegen Direkt­wer­bung rich­ten, Art. 21 DSGVO. Im letz­te­ren Fall haben Betrof­fe­ne ein gene­rel­les Wider­spruchs­recht, das ohne Anga­be einer beson­de­ren Situa­ti­on umzu­set­zen ist.

4. Technische Maßnahmen
Sicherheit beim Datenabruf

Für die Sicher­heit der Daten­über­tra­gung ver­wen­den wir eine so genann­te TLS-/SSL-Ver­schlüs­se­lung. TLS steht für Trans­port Lay­er Secu­ri­ty (eng­lisch für Trans­port­schicht­si­cher­heit); sie ist auch bekannt unter der Abkür­zung SSL für Secu­re Sockets Lay­er. Sie kön­nen die Web­sei­te ver­schlüs­selt auf­ru­fen, indem Sie vor die Domain die Abkür­zung https:// set­zen wie z.B. https://. Sie erken­nen die Ver­schlüs­se­lung in den meis­ten Brow­sern an einem sym­bo­li­sier­ten Schloss in der Brow­ser­leis­te. Bit­te kon­sul­tie­ren Sie hier­zu die Doku­men­ta­ti­on Ihres Web­brow­sers.

Das Hyper­text Trans­fer Pro­to­col Secu­re (htt­ps) steht in der eng­li­schen Über­set­zung für „siche­res Hyper­text-Über­tra­gungs­pro­to­koll“; es ist ein tech­ni­sches Kom­mu­ni­ka­ti­ons­pro­to­koll im Inter­net für die Nut­zung des World Wide Web (www) oder auch nur Web. Die­ses dient dem Abruf von elek­tro­ni­schen Hyper­text-Doku­men­ten, den so genann­ten Web­sei­ten.

WIDERRUF

Die Erhe­bung, Ver­ar­bei­tung und Nut­zung Ihrer per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten erfolgt aus­schließ­lich dem Zweck, Ihnen als Nut­zer die gewünsch­ten Infor­ma­tio­nen und Leis­tun­gen anbie­ten zu kön­nen. Daten zu Ihrer Per­son wer­den nur in der Art und dem Umfang auto­ma­ti­siert erho­ben, ver­ar­bei­tet und genutzt, sofern Sie zuvor ein­ge­wil­ligt haben. Jeg­li­che Wei­ter­ga­be oder Ver­ar­bei­tung zu ande­ren Zwe­cken bedarf Ihrer aus­drück­li­chen Zustim­mung.

Sie kön­nen jeder­zeit von Ihrem Wider­rufs­recht Gebrauch machen. In die­sem Fall wer­den Ihre auto­ma­ti­sier­ten Daten umge­hend gelöscht.

Kontakt für Ihren Widerruf:

ramar | Ran­gel Vasev

Georg-Löwen­stein-Str. 28
10317 Ber­lin
Deutsch­land

Tele­fon: + 49 (0) 30 762 312 47
E‑Mail: info@ramar.berlin

Web: ramar.berlin